SPIELBERICHTE 2020

Am vergangenen Sonntag, 13.09.2020 reisten die jungen Baseballer aus Villingendorf für ihr erstes Turnier der Saison 2020 nach Ulm.

Trotz großer Unterstützung einiger mitgereister Fans mussten sich die Cavemen gleich im ersten Spiel gegen eine starke Mannschaft, den Stuttgart Reds, geschlagen geben. Die Cavemen versuchten zwar viel, kamen aber mit dem schnellen Pitcher der Reds einfach nicht klar. Somit endete Spiel 1 leider mit einer 2:17 Niederlage. Nichtsdestotrotz wurde Aaron Weinmann für seine erstmalige und gute Catcher-Leistung zum „Player of the Game“ ernannt.

Nach den wenig erfolgreichen Spieltagen in Herrenberg und Villingendorf konnten die Villingendorf Cavemen auch am abschließenden Spieltag in Gammertingen keinen Sieg einfahren und beenden die diesjährige (verkürzte) Verbandsligasaison auf dem letzten Platz. Dies hat keine Konsequenzen, da diese Saison „coronabedingt“, sowieso nicht gewertet wird. Im ersten Spiel gegen die Wanderers aus Herrenberg war das Spiel schon im ersten Inning gelaufen, als die Höhlenmenschen bedingt durch gute Hits der Herrenberger einerseits, und einigen vermeidbaren Defensivfehlern bereits mit 0:9 zurücklagen. Zwar stabilisierten sich die Cavemen im Anschluss und ließen im weiteren Spielverlauf nur noch zwei Runs zu, gegen die guten Pitcher der Wanderers, konnte der große Rückstand allerdings nicht mehr aufgeholt werden. So endete das Spiel mit 4:11 aus Sicht der Villingendorfer.

Höhlenmenschen verlieren zum Saisonauftakt

Nach der Meisterschaft in der Landesliga und dem damit verbundenen Aufstieg, mussten die Cavemen durch die Corona-Pause lange auf ihre Rückkehr in die Verbandsliga warten.

Im ungewohnten Turniermodus (3 Spieltage mit je zwei Spielen) traten die Villingendorfer in Herrenberg zunächst gegen die Tübinger „Hawks“ an.

Nach einigen Fehlern in der Defensive und fehlender offensiver Durchschlagskraft, lag man früh nach zwei gespielten Innings mit 0:6 zurück. Auch im weiteren Spielverlauf konnten die Cavemen selten an ihre letztjährige Souveränität anknüpfen und das Spiel ging deutlich mit 4:14 verloren.